Seit 1991 für die Schule

Engagierte Eltern gründeten 1991 den Förderkreis der Henri-Dunant-Schule. Er finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, Einnahmen aus Veranstaltungen und Spenden. Der Förderkreis unterstützt die engagierte Arbeit des Lehrerkollegiums und trägt zu einem aktiven Schulleben bei, in dem unsere Kinder mit Begeisterung lernen können. Die Aufgaben und Ziele des Förderkreises sind vielfältig - und sind immer darauf ausgerichtet, dass sich die Kinder ein Stück wohler fühlen.

Schulausstattung
Der Förderkreis stellt regelmäßig Mittel für Anschaffungen zur Verfügung. Zum Beispiel für eine Musikanlage oder Materialien für die Projektwochen und Pausenkisten. Daneben wird versucht, über verschiedene Fördermöglichkeiten weitere Mittel für die Schule zu organisieren.
Veranstaltungen und Feste
Mit Freude und Einsatz unterstützt der Förderkreis die Gestaltung des Einschulungstages, den Tag der Offenen Tür, des Schultrödels, der Projektwochen, der Schulfeste und anderer Veranstaltungen.
Spaß auf dem Schulholf
Wir konnten neue Spiel- und Sportgeräte mitfinanzieren und zur Schulhofverschönerung beitragen. Ebenso finanzieren wir regelmäßig das Auffüllen der "Pausenkisten".
Lesekultur
Wir finanzieren einen Theaterbesuch im Schuljahr und schaffen Bücher für die Klassenbüchereien an.
Selbstbewusstsein
Wir finanzieren regelmäßig die Aufführungen der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück bei den Projekten „Die große Nein-Tonne“ oder „Mein Körper gehört mir!“.

Ihr Kind ist auf der Henri-Dunant-Schule? Dann können Sie mit Ihrer Mitgliedschaft die Förderungen des Vereins aktiv untersützen.

Spendenkonto:
Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN: DE87 3005 0110 0030 0331 46

Aktuelles

Volle Stationen beim "Fußball"-Schulfest

Am Samstag fand von 12 - 16 Uhr das Schulfest der GGS statt. Dies stand - passend zur Weltmeisterschaft in Russland - unter dem Motto "Fußball". An zahlreichen Stationen konnten die Kinder ihre Fähigkeiten rund um das runde Leder unter Beweis stellen. Nicht selten versuchten sich auch die Eltern. Da das Wetter ebenso mitspielte, war der Schulhof gut gefüllt. Der Förderkreis übernahm die Organisation für Essen und Trinken. Dank der zahlreichen von den Eltern gebackenen Kuchen, gespendeten Salaten und Untersützung bei der Betreuung des Standes, kam ein toller Spendenbetrag zusammen. Dieser geht an den Förderkreis und wird in voller Höhe für die Schule verwendet. "Wir sind bei solchen Aktionen immer wieder auf die Hilfe der Elternschaft angewiesen und die Organisation ist zeitaufwändig", sagt Uta Brunner vom Förderkreis und ergänzt: "Es motiviert den Förderkreis jedes Mal auf das Neue, wenn sich viele Eltern für die Schule engagieren."

Förderkreis finanziert weitere Projekte mit

Der Förderkreis unterstützt auch in diesem Jahr wichtige Schulveranstaltungen. Für die 2. Klassen wird die "Die große Nein-Tonne" angeboten. Ebenso wird das Projekt „Mein Körper gehört mir“ von der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück für die 3. und 4. Klassen mitfinanziert. Hinzu kommt der Theaterbesuch aller Klassen im Jungen Schulspielhaus am 21. März 2018. Neben Eigenmitteln des Förderkreises und weiteren eingeworbenen Fördermitteln, hat ein großer Teil der Finanzierung vom "Märchenfieber 2017" dazu beigetragen, dass die Veranstaltungen finanziell abgesichert sind. Alle Einnahmen wurden von den Eltern, die das Theaterstück selber geschrieben und aufgeführt haben, in voller Höhe dem Förderkreis gespendet. Immerhin belaufen sich die Gesamtkosten aller Veranstaltungen auf rund 4.000 Euro.

Foto: Saßerath

Neue Ausrüstung für die Fußball-AG

Über neue Leibchen, Markierungshütchen und Bälle konnte sich vor kurzem die Fußball-AG der Schule freuen. Die Anschaffung übernahm in voller Höhe der Förderkreis. Wir wünschen viel Spaß beim Kicken!